#  Home - Zertifikate

Zertifikate

Qualität ist uns wichtig: Doppelt geprüft ist besser

Als Folge des bekannten EuGH-Urteils vom 16.10.2014 gegen Wettbewerbsbeschränkungen, dürfen keine technischen Zusatzanforderungen, wie sie zum Beispiel in der Bauregelliste der Bundesländer und in den allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen (abZ) enthalten sind, an europäisch harmonisierte Bauprodukte gestellt werden.

Aus diesem Grund darf das in Deutschland eingeführte und bewährte Ü-Zeichen nicht mehr verwendet werden.

Mit dem Wegfall des Ü-Zeichens entfällt auch die regelmäßige Fremdüberwachung durch eine staatlich anerkannte Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle (PÜZ-Stellen), wie unter anderem durch das FIW-München, die MPA-Stuttgart oder die MPA-Dortmund.

Als Folge daraus unterliegen die CE-gekennzeichneten EPS-Dämmstoffe keinerlei staatlichen Fremdüberwachung mehr, sondern ausschließlich der werkseigenen Produktionskontrolle (Eigenüberwachung), sowie der Veröffentlichung einer Leistungserklärung des Herstellers.

Die werkseigene Produktionskontrolle bei Brohlburg B-plus umfasst die interne Überwachung der Produktion innerhalb definierter Zyklen. Diese Kontrollen sind in der Produktnorm DIN EN 13163 für EPS-Dämmstoffe verankert und sichern die Übereinstimmung der Produkte mit der Norm.

Dies ist uns im Sinne einer objektiven Qualitätsbewertung zu wenig. Von daher haben wir beschlossen, uns zukünftig durch zwei neutrale Qualitätssicherungssysteme freiwillig überwachen zu lassen.


Brohlburg B-plus, Qualitätssicherung für EPS-Dämmstoffe durch die Bundesfachabteilung Qualitätssicherung EPS Hartschaum BFA-QS, Heidelberg:

Brohlburg B-plus als Mitglied der BFA-QS (Bundesfachabteilung-Qualitätssicherung) unterzieht sich zusätzlich einem neutralen und freiwilligen Qualitätssystem, welches die Brauchbarkeit von CE-gekennzeichneten EPS-Dämmplatten durch anonyme Marktentnahmen und spontane Testeinkäufe im Markt objektiv darlegt. Die BFA-QS wird von der Deutschen Akkreditierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland akkreditiert und ist damit zur Neutralität und Unabhängigkeit verpflichtet.

Das BFA-System wird für alle EPS-Bauanwendungen angewendet (Flach- und Steildachdachdämmung, Fassadendämmung, Perimeterdämmung, Trittschall- und Bodendämmung sowie Innendämmung) und schließt eine laufende Überwachung des Brandverhaltens und die Verwendung des neuen Flammschutzadditivs Polymer-FR ein.


Brohlburg B-plus unterzieht sich der freiwilligen Produktzertifizierung, gekennzeichnet durch die KEYMARK, ein wichtiges Instrument für die Vertrauensbildung im Markt.

Brohlburg B-plus hat für seine EPS-Produkte die Nutzungslizenz für die KEYMARK erworben. Durch die Führung des KEYMARK-Zeichens liefert Brohlburg B-plus den Nachweis für die Erfüllung der Europäischen Normenanforderungen und signalisiert damit eine besondere Verlässlichkeit der erklärten Produkteigenschaften - und dies europaweit. Denn die KEYMARK ist das Europäische Zeichen mit dem Grundsatz: "geprüft, zertifiziert und überall anerkannt". Der besondere Vorteil der KEYMARK liegt darin, dass für ein Produkt ein genaues Prüf- und Überwachungsprogramm festgelegt wird, das sich auch mit den Vorschriften zur CE-Kennzeichnung verknüpfen lässt und somit zu einer Kostenreduzierung beitragen kann.

Die KEYMARK ist ein wichtiges Argument für die Entscheidung des Verbrauchers/Anwenders für ein EPS-Produkt, da Produkt und Herstellung von kompetenten und neutralen Stellen geprüft, zertifiziert und regelmäßig überwacht werden. Der Verbraucher kann sicher sein, dass das Produkt den Europäischen Normen entspricht und die Anforderungen bezüglich Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz erfüllt. Die am Verfahren beteiligten Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstellen müssen ihre Kompetenz gegenüber CEN nachweisen.